Suche
Suche Menü

Vermurkster Saisonausklang

Es sollte noch ein schönes Saisonausklangsrennen werden. Nach 3 Tagen Dauerregen hatte es, wie angesagt, heute aufgehört zu pladdern und nach dem Kurzrennen am Mittwoch war ich guter Dinge. Um 11:00 gingen 700 Biker an den Start und ich stand mit Andreas irgendwo in der Mitte. Allerdings hatten sich die Sauerländer eine neue Einführungsrunde ausgedacht und wir standen in „verkehrter“ Richtung. Wir wünschten uns noch ein gutes Rennen und los gings. Erst mal auf die breite Hauptstraße, aber schon nach wenigen Metern wurde die Straße schmal und es gab erste kleine Staus.

Als der erste kleine Anstieg gemeistert war, rollte es eigentlich ganz flüssig, aber immer noch dicht an dicht dahin. Bis dann ein Depp durchpreschen wollte, laut „Mitte“ schrie und auf dem glitschigen Mittelstreifen wegrutschte. An meinem Hinterrad tat es einen Schlag und es schepperte nur noch. Das Schaltwerk war abgerissen und baumelte in den Speichen. Schaltauge abgebrochen und ne deftige 8 im Hinterrad.  Ein 2. Biker, der mitgerissen wurde hatte blutige Hände und einen kaputten Lenker. Der Depp konnte seinen Lenker richten und weiterfahren. Ich hab dann alle durchgelassen, mein Schaltwerk entfriemelt und bin zum Start zurückgerollt. Waren ja nur 1,5 km. 🙁

Der Anfangsärger ist gewichen, immerhin fahr´ ich  schon einige Jahre Marathon und bisher gab es noch nie Defekte oder Platten. Irgendwann passiert das halt. Zum Zweiten kann ich dann jetzt auch gleich die Gelegenheit nutzen und auf 2-fach umbauen. Wahrscheinlich. 🙂

Also gibts heute abend ne Flasche Roten, Pläne werden geschmiedet und demnächst erst mal wieder das Winterbike fit gemacht. 🙂

Bis dahin Maddin

Hier haben die Kühe noch gestaunt

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ja solche Vollpfosten gibts leider immer wieder, die meinen, im dichten Feld von hinten nach vorne durchfahren zu können. Wenn man dann noch deswegen unverschuldet mit kaputtem Rad aufgeben muss, ist das doppelt ärgerlich. Aber so lange Dir nichts passiert ist, halb so schlimm und Pläne schmieden ist immer gut. 🙂

    Antworten

  2. Die Idioten sterben nicht aus!! Genieß den Roten und freu dich auf die 2-fache, weil einfach besser 🙂

    Antworten

    • @ Ralph
      @ bbbaschtl,
      genau, mir ist nix passiert und jetzt wird der Defekt noch zum Umbau genutzt 🙂

      Antworten

  3. Wie ärgerlich. Und sowas unter Sportlern, einfach weiter zu fahren…
    Hauptsache, du bist heil geblieben und siehst den Umbau eben positiv 😉
    Ich muss jetzt mal blöd fragen – was heißt „zweifache“?

    Antworten

    • @ Anke,
      Standard bei MTB´s sind 3-fach Kettenblätter vorn. Meist mit 22-32-44 Zähnen. 2-fach ist ein Kompromiß und bietet z.B. eine 26-40 Abstufung. Spart ein Kettenblatt, vermeidet extremen Schräglauf der Kette und unnötige Überschneidungen der Übersetzungen.

      Antworten

  4. da siehst du mal wie es mir in diesem jahr bei einigen rennen ging. spaß beiseite, wichtig dir ist nichts passiert und 2013 kommen neue rennen.
    wir sehen uns mein gutster und prost zum wein. 🙂

    Antworten

  5. Ja, sieh es „positiv“ und nutz die Gelegenheit zum Schrauben. Unfälle passieren leider – egal ob durch Idioten oder andere Ursachen. Passieren und drüber ärgern bringt uns leider nix (ausser bei eigenen Fahrfehlern). Also Kopf hoch und viel Spass beim Schrauben und Pläne schmieden für 2013. Freu dich auf die Saison 2013 – schliesslich ist Vorfreude die schönste Freude 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.